Marianna Oczkowska

Marianna Oczkowska
Violine

Die in Warschau geborene Geigerin Marianna Oczkowska ist seit 2011 Stimmführerin der zweiten Violinen des ORF Radio-Symphonieorchesters Wien. Sie studierte an der Fryderyk Chopin Musikuniversität Warschau (Klasse von Prof. Krzysztof Podejko) und an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (Klasse von Prof. Edward Zienkowski). Beide Studien diplomierte sie mit Auszeichnung. Die Gewinnerin mehrerer Preise und Stipendien (u. a. Würdigungspreis der Musik- Universität Wien, Orchesterakademie Ossiach) war auch Mitglied renommierter Jugendorchester (u. a. European Union Youth Orchestra, Gustav Mahler Jugendorchester, Pacific Music Festival Orchestra).

Marianna Oczkowska ist eine international aktive und gefragte Interpretin der neuen Musik. Sie ist Gründungsmitglied des Ensembles Platypus für neue Musik, wirkt beim Ensemble Kontrapunkte, „ensemble xx. jahrhundert“, Ensemble Wiener Collage, „Ensemble Reihe Zykan +“ sowie Studio Dan mit. Sie musizierte auch regelmäßig beim Ensemble „die reihe“. Marianna Oczkowska arbeitet intensiv mit Komponisten zusammen, die ihr bereits mehrere Werke widmeten. Sie tritt bei renommierten internationalen Festivals für Neue Musik als Solistin und Kammermusikerin auf (u. a. Festival Wien Modern, Festival Klangspuren Schwaz, Meridian Festival Bukarest). Sie ist Mitglied des 2018 gegründeten Kammerorchesters KlangKollektiv Wien. Sie war Dozentin beim Camp Styria – Internationalen Orchester-Camp für 9 bis 16-Jährige sowie beim Wiener Jeunesse Orchester und leitete bereits mehrere Workshops, u.a. Probespielworkshops für Violine an der MUK - Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien, Workshops über Spieltechniken in der neuen Musik (Mexiko, Brasilien, Japan) sowie „raum macht musik“ - ein kreatives transkulturelles Musikvermittlungsprojekt des ORF Radio-Symphonieorchesters Wien.